Mit den Augen einer Kuh


Eine kamaragestützte Simulationsbrille zeigt Messebesuchern der Tarmstedter Ausstellung vom 12. Juli bis 15. Juli die Welt aus Sicht einer Kuh.

Rinder sehen anders als Menschen. Ihr Sichtfeld ist größer als unseres, der dreidimensionale Schärfebereich ist aber nur ein schmaler Ausschnitt nach vorne. Bei dämmerigem
Licht sehen die Tiere nur verwischte, sich rasch bewegende Schatten. Schwer vorstellbar? Wer die Welt einmal mit den Augen einer Kuh sehen möchte, hat dazu am Informationsstand der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) Gelegenheit. Durch eine kameraunterstützten Simulationsbrille wird die Umgebung so wahrgenommen, wie es ein Rind tun würde. Rinderhalter, die das besondere Sehverhalten ihrer Tiere berücksichtigen, arbeiten optimierter und sicherer.

Was es sonst noch alles zu entdecken gibt, seht ihr hier.